Philosophie zum Mitmachen
Lieber Nutzer,

Herzlich Willkommen zu "Philosophie zum Mitmachen" aus Waiblingen!

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich anmelden und sich an den Diskussionen beteiligen würden.
Natürlich freuen wir uns auch über interessierte Leser im Forum. Um alle Foren einsehen zu können, müssen Sie sich allerdings anmelden.
Die Anmeldung ist und bleibt kostenfrei.
Das Forum ist werbefinanziert, wir bitten dabei um ihr Verständnis.

Auf gehaltvolle und anregende Gespräche freuen sich:
Stefan Neller und Jonas Kabsch.
Die neuesten Themen
» Seele
Do 5 Feb 2015 - 5:30 von Athanasius

» UNESCO Welttag der Philosophie
Di 18 Okt 2011 - 22:17 von Jonas Kabsch

» Neue Zeiten der "Philosophie"
Mo 29 Aug 2011 - 1:15 von Jonas Kabsch

» 09 - 11 "Die Epikureer"
So 14 Aug 2011 - 6:25 von Jonas Kabsch

» 08 - 11 "Die Skeptiker - das dogmatische Zweifeln"
So 14 Aug 2011 - 6:24 von Jonas Kabsch

» 07 - 11 "Diogenes von Sinope"
Do 7 Jul 2011 - 0:33 von Jonas Kabsch

» Umzug der Stadtbücherei ab April 2011
Mo 4 Apr 2011 - 7:42 von Jonas Kabsch

» Das Christentum
Fr 21 Jan 2011 - 7:03 von Jonas Kabsch

» Veranstaltung Mai
Fr 21 Jan 2011 - 5:54 von Jonas Kabsch

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 30 Benutzern am Di 19 Aug 2014 - 1:13
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Like/Tweet/+1
Partnerseiten
Stadtbücherei Waiblingen
Philosophie-Seiten
Zitat von philosophenlexikon.de
Information-Philosophie.de von Dr. Michael Funken
free forum

Platoniker oder Aristoteliker

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Platoniker oder Aristoteliker

Beitrag von regge am Fr 7 Mai 2010 - 2:30

Zum gestrigen Thema Platoniker(in) oder Aristoteliker(in) habe ich eine Sache nicht richtig verstanden: Wer von den beiden (Aristoteles oder Platon) würde denn nun, wenn man das so platt in die heutige Zeit übertragen kann, zum Beispiel einen Teilchenbeschleuiger bauen: Der Aristoteliker, weil er empirisch / wissenschaftlich forschen will, oder der Platoniker, weil er, wie ich Stefan Neller verstanden habe, bis zu den Quarks vordringen will und sich nicht mit dem zufrieden gibt, was seine Sinne sehen? Würde nicht vielleicht Aristoteles sozusagen seinen Sinnen auch mit einer Maschine nachhelfen, während Platon sich vielleicht mittels Kontemplation oder Meditation den Ideen hinter den Dingen annähern würde. Irgendwie wurde mir diese Gegenüberstellung von Platon und Aristoteles nicht so ganz klar, und ich würde mich freuen, wenn mir jemand zur Klarheit verhelfen könnte.
(regge)

regge
Novize
Novize


Nach oben Nach unten

Re: Platoniker oder Aristoteliker

Beitrag von Jonas Kabsch am Di 18 Mai 2010 - 18:57

Hallo Regge,

Danke fürs Anmelden und Erstellen des Themas!
Ich vermute, da ein(e) Aristoteliker(in), wie ich es verstanden habe, nur so lange forscht, wie er (sie) es mit seinen (ihren) Sinnen und Werkzeugen nachvollziehen kann. Daher würde er (sie) nach dem abgeschlossenen theoretischen Beweisvorgang, das Gerät bauen.

Der(die) Platoniker(in) würde mitunter zuerst das Gerät bauen, aufbauend auf eine Ahnung oder innere Eingebung und danach versuchen herauszufinden ob und wie es funktioniert.

Von daher ist es durchaus möglich, dass beide einen Teilchenbeschleuniger bauen würden, nur aus einem anderen Ansatz, bzw. aus einer anderen Vorgehensweise/Sichtweise heraus.

Was meinen andere Stimmen dazu?

Mit freundlichen Grüßen,
Jonas Kabsch.
avatar
Jonas Kabsch
Admin
Admin


http://philo-wn.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten